Meine Idee für die programmatische Transformation aus dem Single-Underlying-Model (SUM) in eine View (z.B. Structural Specification) ist eine Kombination aus Java und XPath. Für die Rücktransformation habe ich mir bis dato aber noch keine Gedanken gemacht. Unter der Annahme, dass das SUM im XMI-Format gespeichert ist, könnte ich über XPath die Teile des XML-Baums filtern, die ich für die Transformation benötige. Dies kann dann per Java-Code weiterverarbeitet werden und daraus ein neues Model erzeugt werden, das dann wiederum in eine XMI-Datei serialisiert wird. http://www.eclipse.org/modeling/mdt/uml2/docs/articles/Getting_Started_with_UML2/article.html http://www.ibm.com/developerworks/library/x-javaxpathapi.html Ich werde diesen Ansatz testen, indem ich zunächst versuchen werde, aus einer XMI-Datei mit zwei Klassen eine zu selektieren und diese in die neue .uml-Datei zu schreiben. @Dietmar, Benjamin: Was haltet ihr davon?

Teile diesen Beitrag

One Comment

  • Ben

    Wie schon im ICQ erwähnt: Den XPath Ansatz find ich gut, dein folgender Blog-Post zeigt ja auch, dass es funktioniert… Also weiter in der Richtung fahren 😉